Kreativität.

Mit wie wenig kann mensch zufrieden sein
Ich sehe oft im Kindergarten Panik in Augen der Eltern aufblitzen, wenn wir erzählen, dass wir komplett ohne „echtes“ Spielzeug tagsüber Zeit im Wald verbringen.
„Was macht ihr denn dann dort? Wird den Kindern dann nicht langweilig? Ist das pädagogisch vertretbar?!“ Einigen ist der Begriff „Spielzeugfreie Zeit“ bekannt. Trotzdem, so ganz ohne ALLES im Wald?

Naja, so ganz leer ist der Wald ja nun doch nicht. Nur haben das wohl viele Erwachsene vielleicht vergessen?
Stöcke, Steine, Zapfen, Tannennadeln, Moos, Krabbelkäfer, Blätter, Bretter, Ranken, Baumstämme,….
was sich daraus alles basteln lässt? Und zu jeder Tages- und Jahreszeit und Wetterlage verändert sich wieder alles!
Kinder brauchen Zeit und Raum um sich Kreativ entfalten zu können. Da steht vorgefertigtes Spielzeug mit nur einer vorgegebenen Art mit spielen zu können, oft im Weg.

Was wohl ein Tannenzapfen alles sein kann? Ein Baustein, eine Puppe, ein Flugzeug, .. und auch eine Haarbürste ;D

Und manchmal braucht mensch auch einfach mal ein bisschen Zeit um im warme Moos oder im fluffigen Schnee liegen zu können und die Wolken zu beobachten.

 

Schreibe einen Kommentar